Zielsetzung und Nutzung

TQM (Total Quality Management) steht für eine umfassende Sichtweise zum Thema Qualitätsmanagement, in dem vor allem auch die Wirtschaftlichkeit, die Führungsverantwortung, die Kundenorientierung/–Zufriedenheit und die nachhaltige Weiterentwicklung der MitarbeiterInnen sowie der internen Prozesse die zentralen Zielsetzungen sind.

 

d367952ffc5d4d658ef96aef6eff8816

 

„Wie oft ärgert man sich in Situationen des betrieblichen Alltags immer wieder über die gleichen Dinge?“ Macht es da nicht Sinn, einheitliche Standards für die Tätigkeiten festzulegen, die sich ständig im Tagesgeschäft eines Unternehmens wiederholen?

Genau diese Gedanken verfolgt ein modern ausgerichtetes, umfassendes Qualitäts-Managementsystem, wobei sich vor allem die Geschäftsführung Gedanken machen muss, was das Unternehmen erreichen soll, wie es sich dafür aufstellen muss und welche Regelungen dafür auch erforderlich sind.

 

Im Rahmen der angebotenen TQM-Ausbildungsreihen wird den TeilnehmerInnen vermittelt, wie ein modernes und sinnvoll implementiertes Managementsystem nach den Richtlinien der ISO 9000 Familie als Unterstützung für die Unternehmensentwicklung und als Führungsinstrument verstanden und angewendet werden kann.

Wirtschaftlichkeit, Selbstverantwortung und Kundenorientierung vor Bürokratie, Verwaltung und Überwachung müssen daher als oberste Priorität gesehen werden. Diese Situation erfordert besonders leistungsfähige Mitarbeiter, die den Weg in die Innovation und die Verbesserung kennen, einleiten, betreuen, fördern und erfolgreich managen. Hierbei handelt es sich um Experten, die Ideen und Grundsätze der kontinuierlichen Verbesserung durchsetzen.

 

Die modular aufgebauten TQM-Ausbildungsreihen bieten für die TeilnehmerInnen die Chance zur Übernahme von QM-Funktionen im Unternehmen bzw. auch zum Aufbau eines zusätzlichen beruflichen Standbeins( TQM-Auditor als Basis für die Zulassung als Zertifizierungsauditor).

Für die Unternehmen bieten die Ausbildungsreihen die Chance MitarbeiterInnen auszubilden, welche die Fähigkeit erwerben, Nutzen bringende und lebbare Managementsysteme im Unternehmen aufzubauen bzw. bestehende Managementsysteme weiter zu entwickeln und die Zertifizierungen der QM-Systeme nach der ISO 9001:2008 / 9001:2015 sicher zu stellen.

 

Die aufbauend strukturierten Lerninhalte führen von den theoretischen Grundlagen und Methoden bis hin zu Fallbeispielen aus der Praxis der Unternehmen der TeilnehmerInnen, wobei die praktische Umsetzung der Theorie im Vordergrund der Ausbildungen steht und dies von den bisher mehr als 300 zertifizierten Absolventen als der größte Nutzen rückgemeldet wurde.

 

Alle 3 Ausbildungsreihen schließen mit einer international anerkannten Personalzertifizierung nach ISO 17024 ab.

 

 

Mehr Informationen auch auf

www.stmk.wifi.at